Repair Café
Menü schließen

Repair Café - Reparieren statt Wegwerfen

Im Umweltzentrum Friesheimer Busch findet alle zwei Monate ein Repair Café statt (siehe Veranstaltungskalender). An diesem Tag unterstützen ehrenamtliche Reparateure die Besucher dabei, Defekte an mitgebrachten Gebrauchsgegenständen zu untersuchen und im besten Falle gemeinsam zu reparieren. Unser Team bringt Fachlichkeit für die Bereiche Metall, Holz und Elektro mit. Ausgewählte Materialien und Werkzeuge stehen vor Ort bereit. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt – repariert wird hier in entspannter, gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Keksen.

Durch das gemeinsame Reparieren setzen engagierte Bürgerinnen und Bürger ein Zeichen gegen das sorglose Wegwerfen und schonen obendrein wertvolle natürliche und menschliche Ressourcen, weil Gebrauchsgüter länger nutzbar bleiben; die wieder instand gesetzten Gegenstände erhalten eine neue Wertschätzung – statt auf dem Müll zu landen.

Ganz oben an stehen für uns Gegenseitigkeit und Gemeinschaft, wenn Menschen zusammen kommen, um untereinander ihr Wissen übers Reparieren und die Technik zu teilen, sich dabei kennen- und schätzen lernen und sich – hoffentlich oft – über Erfolge beim Arbeiten freuen. Preiswertes Reparieren können bei uns allerdings nur die erwarten, die bereit sind, sich unter unserer Anleitung selbst an die Arbeit zu machen. Ganz bewusst bieten wir unsere Möglichkeiten auch ausländischen Mitbürgern an, um einerseits den Wert des Reparierens erfahrbar zu machen und um andererseits Gelegenheit zu bieten Fähigkeiten zu erlangen und Können unter Beweis zu stellen. (mehr dazu unter www.reparatur-initiativen.de.)

"Grüne Hahn"-Logo

Die Veranstaltung organisiert der AK Fahrräder der Erftstädter Flüchtlingshilfe und der „Grüne Hahn“ der Pfarrei St. Kilian Lechenich in Kooperation mit dem Umweltamt der Stadt.

Wir freuen uns über jeden, den ein solches Angebot anspricht, den wir bei uns begrüßen können, und die/der aktiv an dem Projekt mitarbeiten möchte.

Das Angebot ist nicht kommerziell ausgelegt und erfolgt unentgeltlich. Das Team freut sich jedoch über eine Spende, damit die entstehenden Unkosten dieser Veranstaltung beglichen werden können.

Weitere Informationen erhalten Sie von Hans J. Krings unter jakob.krings(at)gmx.de oder unter Tel: 02235 74112.